Sonntag, 2. November 2014

Schnelles Graubrot

Da ich leider vergessen hatte neues Brot zu kaufen, Toast was sonst immer im Froster lagerte leider auch ziemlich geplündert war und mein Freund gerne zur Hühnersuppe am Abend ein Käsebrot essen wollte wurde eben eins gebacken. 



Zutaten:

  • 500g Wasser
  • 1 Würfel Hefe
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 350g Roggenmehl
  • 350g Weizenmehl


Zubereitung:

Die Beschreibung ist für den Thermomix geht aber mit Rührgerät, Knethaken und Händen genauso gut, nur hat man dann keine Hand frei nebenher noch anderes zu machen. 

Das Wasser, die Hefe, Salz und Zucker in den Mixtopf geben und 1 Minute auf 37°C und Stufe 1 erwärmen. Das Roggen- und Weizenmehl hinzugeben und mit Knetstufe 3 Minuten zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. 

In eine Schüssel umfüllen und 30 Minuten ruhen lassen.

Den Ofen auf 180°C vorheizen. Den Teig zu einem Laib formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Mit einem scharfen Messer mehrfach einschneiden und mit Wasser bestreichen.

Zusätzlich kommt eine Schüssel mit Wasser mit in den Ofen. Einen Tipp den ich gelesen habe und mit getestet habe, mangels Gegentest aber nicht weiß ob es wirklich hilft ist es den heißen Ofen mit einer Blumenspritze einzusprühen bevor das Brot hineingschoben wird damit man eine gewissen Luftfeuchtigkeit schon vorhanden hat. Entweder hat es geholfen oder zumindest nicht geschadet. 

Kommentare:

  1. na, hat das Brot Deinem Freund denn gut geschmeckt??
    Es sieht ja sehr lecker aus!
    Und wie war die Hühnersuppe?

    liebe Grüße
    Manfred und Erika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Brot hatte etwas zu wenig würze, aber eine super tolle Konsistenz. Das perfekte Brot wird noch gesucht. Aber die Suppe war wie immer sehr lecker.

      Löschen